Förderverein FortSchritt Starnberg e.V.

1994 wurde der Verein FortSchritt Starnberg von Peter und Hanni von Quadt mit großem Engagement gegründet. FortSchritt Starnberg e.V. ist ein Selbsthilfeverein und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke.

Der Verein FortSchritt Starnberg e.V. ist eine Initiative von Eltern spastisch gelähmter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener, die mit der Konduktiven Förderung nach dem ungarischen Arzt András Petö gute Erfahrungen gemacht haben. Der Verein hat es sich seit über 20 Jahren zur Aufgabe gemacht, die Konduktive Förderung in Deutschland als Therapiemethode zu fördern.

Ziel des Vereins ist es u. a., Betroffene, Therapeuten und Ärzte über die Konduktive Förderung zu informieren und diese im bestehenden Gesundheits- und Sozialsystem zu etablieren.